Spielbericht

Am Wochenende verschlug es uns zum Auswärtsspiel nach Limbach-Oberfrohna. Mit den letzten sieben Mohikanern (einschließlich Libero!!) begaben wir uns auf die Reise. Die Gastgeber hatten sich nach Startschwierigkeiten in dieser Saison zuletzt stabilisiert. Entsprechend hoch schienen die Trauben zu hängen. Das erste Spiel des Tages gegen den VfL Wildenfels gewannen die Volleys dann auch gleich mal 3:0. Zwar sah das spielerisch nicht überragend, aber durchaus sicher und stabil aus.

Unser Spiel ist dann auch recht schnell erzählt. Die Sätze eins und zwei schenkten wir teils ohne echte Gegenwehr her. Zwar waren die Satzergebnisse an sich recht knapp, aber das täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg. Nie konnten wir zu unserer Normalform finden, geschweige denn die Vorgaben umsetzen. Durchgang drei war dann zwar verbessert, wir schafften es mehr und mehr mitzuhalten und auch mal das Glück zu erzwingen, doch der zweite Zu-null-Sieg für die Heimmannschaft konnten wir dennoch nicht verhindern. Gern hätten wir unserem Coach Bernd ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk gemacht – war dann wohl nichts. Glückwunsch jedenfalls an die Limbacher! Positiv ist an dieser Stelle auch zu erwähnen, dass die Limbacher ihre Schulden vom letzten Mal beglichen… Chapeau!!!

Die Hoffnung nach dem letzten Heimauftritt (gut gespielt und verloren bzw. schlecht gespielt und gewonnen) war gut zu spielen und zu gewinnen. Beides hat nicht geklappt. Nun geht es darum, bis zum Heimspiel in drei Wochen eine möglichst schlagkräftige Truppe zusammen zu bekommen, uns mental voll zu fokussieren und mit mehr Kampfgeist als diesmal wieder in die Erfolgsspur zurück zu kommen.

hinterlasse einen Kommentar